Eine Allee am Beginn der Prager Straße …?

706
Alle auf der Prager Straße?. Fotomontage: DFZ.
Alle auf der Prager Straße?. Fotomontage: DFZ.

War früher alles besser? Eher nicht. Doch ein Blick zurück um über 100 Jahre kann Fehlentwicklungen zeigen bzw. Ideen für die Zukunft aufzeigen. Ein Beispiel: Im Jahr 1904 gab es am Beginn der Prager Straße zwischen ‘Spitz’ und der heutigen
Hermann-Bahr-Straße (stadteinwärts gesehen) auf der linken Seite eine Allee.

Wie unsere Postkarten zeigen, waren davon 1925 immerhin noch vier bis fünf Bäume übrig.

peugeots

Bereits seit Jahren ist in diesem Bereich der Prager Straße eine Veränderung im Gespräch: Sie könnte mit ihren vielfältigen
Gastronomieangeboten und dem Gloria Theater zu einer Kultur- und Genussstraße werden, so eine 2017 präsentierte Idee. Das könnte mittelfristig auch eine „verkehrsberuhigte Zone” zumindest auf der stadtauswärts führenden Straßenseite bedeuten. Eventuell sogar ab ‘Bettenreiter’.

Derzeit ist davon nicht konkret die Rede. Eine sanfte Verkehrsberuhigung ohne Autos komplett zu verbannen und ohne dutzende Parkplätze zu vernichten, könnte ein großartiger Impuls für das Grätzl werden: Die Aufenthaltsqualität würde verbessert und auch Geschäften helfen. Und eine neue Baumallee wie noch in der Monarchie wäre zusätzlich eine tolle Klimamaßnahme – wie unser Entwurf zeigt.