Frömmelgasse: Hausabbruch war nicht genehmigt!

112
Haus in der Frömmelgasse. Bild: DFZ.
Haus in der Frömmelgasse. Bild: DFZ.

Die Anrainer und Passanten staunten in der Frömmelgasse 42 gleich zweimal nicht schlecht: Ratzfatz war das Gebäude nah der Prager Straße abgerissen. Aber nur fast. 

Denn von einer Minute auf die andere schienen die Demolierungsarbeiten eingestellt. Und das sind sie auch. Wie eine Anfrage der Floridsdorfer Zeitung bei der Baupolizei ergab ist „das Gebäude vor 1945 errichtet worden und darf daher nach der Bauordnung für Wien nur mit Abbruchbewilligung abgebrochen werden. Da eine solche Bewilligung nicht vorhanden war, wurden die Arbeiten von der Baupolizei eingestellt und ein Strafantrag gestellt”, so MA37-Chef Gerhard Cech. Dem Haus selbst, ein Teil gehörte zu den Gisela-Sälen und später zum Gloria Theater, wird das nichts mehr nutzen … (siehe Kolumne von Gerald Pichowetz, Seite 14)