Leopoldau: Problembaustelle derzeit stillgelegt

1429
Baustelle Ecke Thayagasse/Ispergasse. Foto: Privat/Hödl.
Baustelle Ecke Thayagasse/Ispergasse. Foto: Privat/Hödl.

Eine Baustelle Ecke Thayagasse und Ispergasse sorgt seit Wochen für Kopfschütteln. Ex-Bezirksrat Hans Jörg Schimanek berichtet von einem abgebrochenen Balkon. Derzeit ruht die Baustelle, weil es keinen befugten Bauunternehmer mit Gewerbeberechtigung gibt.

Gerhard Cech, Leiter der Baupolizei (MA37) teilt auf unsere Anfrage mit: „Das für das gegenständliche Bauvorhaben bestellte Bauunternehmen hat seit 5.1.2023 keine Gewerbeberechtigung mehr. Wir haben die Bauwerberin daher aufgefordert, ein neues befugtes Bauunternehmen zu bestellen, was bisher nicht erfolgt ist. Daher haben wir eine Strafanzeige bei der MA 64 wegen des Fehlens eines/r befugten Bauführers*in eingebracht. Bis zur Bestellung eines solchen Bauunternehmens dürfen keine weiteren Bauarbeiten stattfinden (was derzeit aber sowieso nicht der Fall ist).“

Bezirksrat Hans Jörg Schimanek spricht von „Pfusch am Bau“ und hat bereits bereits 2021 das „Büro für Sofortmaßnahmen“ bei der Magistratsdirektion eingeschalten. Er und Nordrandsiedler-Obmann Gottfried Krause und Schimanek fordern eine grundlegende Prüfung des Gesamtbauwerks durch die MA 37/Baupolizei bzw. durch ein von der Behörde beauftragtes unabhängiges Zivilingenieurbüro gefordert: „Immerhin besteht angesichts des abgebrochenen Balkons der dringende Verdacht, dass es sich dabei nicht nur um einen Einzelfall handelt, sondern dass bei der Errichtung der gesamten Anlage das Pfuscherunwesen ‚fröhliche Urständ’ gefeiert hat“.

Baustelle Ecke Thayagasse/Ispergasse. Foto: Privat/Hödl.
Baustelle Ecke Thayagasse/Ispergasse. Foto: Privat/Hödl.