Neuer Wasserspielplatz im Floridsdorfer Aupark

2397
GR Gerhard Spitzer, Klimastadtrat Jürgen Czernohorszky, BV Georg Papai. Bild: BV21.
GR Gerhard Spitzer, Klimastadtrat Jürgen Czernohorszky, BV Georg Papai. Bild: BV21.

Ein neuer Wasserspielplatz wurde dieser Tage im Floridsdorfer Aupark eröffnet. Auf 100 m2 laden verschiedene Wasserspielelemente zu einem aufregenden Tag im Freien mit Wasserspaß ein. 

Farbenfrohe Wasserspielgeräte

Zu entdecken gibt es hier beispielsweise eine Sprühsäule, aus deren oberen Ende ein Wasserschwall austritt. Durch Druck wird ein Wasserschirm gebildet, unter dem Kinder nach Lust und Laune planschen können. Sechs Bodendüsen sorgen für zusätzliche Erfrischung. Eine Besonderheit stellen außerdem die sogenannten „Bodendrachen“ dar: In einer Kurve angeordnete Wasserstrahlen im Boden „speien“ Wasser, das durch eine Fächerdüse in alle Richtungen verteilt wird. Hält man eine der Wasserdüsen zu, so verändert sich das gesamte Sprühbild. Drei sogenannte „Sprühringe“ runden die bunte Palette an Wasserspielgeräten ab: Die 2 Meter hohen Bögen sind mit Spritzventilen versehen, aus denen stetig Sprühregen austritt.

Eine Holz-Schattenpergola mit Sitzgelegenheiten bietet genügend Platz für ausgiebige Picknicks. Die gesamte Fläche des Wasserspielplatzes wurde mit einem speziell beschichteten Anti-Rutsch-Belag ausgestattet. Um die kostbare Ressource Wasser sparsam einzusetzen, sind die Spielgeräte mit einem sogenannten „Hand-Aktivator“ verknüpft, der diese bei Bedarf auslöst. Ein eigens installierter Temperatursensor stellt die Aktivierung der Wasserspielgeräte ab 25 Grad Celsius sicher. 

„Es freut mich sehr, dass der Floridsdorfer Aupark durch kühlende Wasserspiele für alle noch besser nutzbar wird – gerade auch während der heißen Monate! Mit dem neuen Wasserspielplatz entsteht ein ausgelassenes Freizeitangebot für Familien und Kinder!“, zeigt sich Bezirksvorsteher Georg Papai voller Vorfreude auf die nun endlich beginnende warme Jahreszeit.

„Die Neuerrichtung des Wasserspielplatzes im Floridsdorfer Aupark ist Teil des Förderprogramms Lebenswerte Klimamusterstadt der Stadt Wien“, berichtet Gemeinderat Gerhard Spitzer, der auf Wiener Ebene im Umweltausschuss sitzt. Mit diesem Programm unterstützt die Stadt Wien Projekte der Bezirke mit u. a. Kühlungsmaßnahmen, die für mehr Lebensqualität sorgen. Bis 2025 stehen pro Jahr 20 Mio. Euro für klimawandelanpassende Maßnahmen zur Verfügung. Aus dem Bezirksbudget wurden im Rahmen der „21 Projekte für den 21. Bezirk“ über € 200.000,- für den neuen Wasserspielplatz aufgebracht. „Investitionen wie diese sind sichtbare Zeichen für ein familienfreundliches Floridsdorf“, sagt Bezirksvorsteher Georg Papai.