„ROBO- LAB TO GO“: programmierbare Roboter zum Ausborgen

507
Robo-Lab to go - Box. Bild: BV21.
Robo-Lab to go - Box. Bild: BV21.

Erst letzten Monat wurde der toll ausgestattete EDV-Lernraum „Space 2 1 Future“ in der Volksschule Prießnitzgasse 1 eröffnet, in dem die Kinder den sicheren Umgang mit der digitalen Welt erlernen. Die ursprüngliche Idee war, dass alle 21 Floridsdorfer Volksschulen den „Innovationsraum“ buchen und das Equipment nutzen können. Diese Möglichkeit entfällt nun leider, da aufgrund der Corona- Situation Exkursionen derzeit nicht gestattet sind.

Doch kein Grund zur Verzweiflung: Der engagierte Initiator des digitalen Lernraumes, Michael Fleischhacker, hat eine Lösung gefunden und die „ROBO- LAB TO GO“ – Box entwickelt. Schulen können sich die „Ozobots“, kleine programmierbare Roboter, ausborgen und im Unterricht verwenden. Auf der Website https://space21future.at/ werden in den nächsten Tagen verschiedene Unterrichtsideen mit den kleinen Robotern vorgestellt.

peugeots

Natalie Sverak, die Direktorin der Volksschule Schumpeterweg, hat sich die „Ozobots“ bereits ausgeliehen und gemeinsam mit Bezirksvorsteher Papai und seiner Stellvertreterin Astrid Pany begutachtet.

„Das ist wirklich ein tolles Angebot, um den Kindern auf spielerische Art und Weise digitale Kompetenzen beizubringen. Außerdem bin ich mir sicher, dass jedes Kind gerne einmal ein Mini-Roboter bedient“, zeigt sich Bezirksvorsteher Papai begeistert.