Weinwandertag mit Maßnahmenpaket für sicheres wandern

410
Weinwandertag. Foto: PID/Furthner.
Weinwandertag. Foto: PID/Furthner.

Der 14. Wiener Weinwandertag am 3. und 4. Oktober 2020 findet unter besonderen Umständen statt. Fast 30 Kilometer Wanderwege stehen heuer auf 4 Routen zur Verfügung

  • Termin: 3. und 4. Oktober 2020, jeweils von 10 bis 18 Uhr
  • Wanderungen durch die Wiener Weinberge mit Heurigen und Labestationen
  • Umfassendes COVID-19-Präventionskonzept für Ihre Sicherheit
  • 4 Routen:
    • 16. Bezirk: 4,5 Kilometer lange Route durch Ottakring
    • 19. Bezirk: 10,8 Kilometer lange Route von Neustift am Walde bis Nussdorf
    • 21. Bezirk: 9,6 Kilometer lange Route von Strebersdorf bis Stammersdorf
    • 23. Bezirk: 4,6 Kilometer lange Route durch Mauer

„Ausg’steckt is!“ Der Wiener Weinwandertag hat Tradition und das aus gutem Grund. Denn welche Metropole kann schon mit eigenen Weingärten direkt vor der Haustür aufwarten?

Wandern und Weingenuss in der frischen Luft: Das ist das Motto des schon traditionellen Wiener Weinwandertags.  Mit entsprechenden Vorsichtsmaßnahmen lädt die Stadt Wien auch 2020 zum gemeinsamen Wandern durch die Weinberge der Millionenstadt. Sie hat im Vorfeld ein mit dem Hygienefacharzt Dr. Hans-Peter Hutter von der Medizinischen Universität Wien abgestimmtes Covid-19-Präventionskonzept erarbeiten lassen.

Im Zentrum steht „Abstand halten“ und beim Anstellen bei den Labestationen und den Info-Points gilt  Mund- und Nasenschutz für alle. Es gibt Ordnerdienste auf allen Strecken und bei den Labestationen, die auf die Einhaltung der zahlreichen Sicherheits- Massnahmen achten. Überall gibt es ausreichend Möglichkeiten zur Hand-Desinfektion. So steht dem Genuss von Wein und Schmankerln entlang der fast 30 km langen Wanderwege durch Wiens Weinberge nichts mehr im Wege. Die Stadt Wien appelliert an die Eigenverantwortung aller Wanderer, sich an die Massnahmen zu halten und so einen unbeschwerten Wandertag „mit dem Babyelefanten“ zu gewährleisten.

Neben der fast 11  Kilometer langen Wanderung von Neustift bis Nussdorf im 19. Bezirk gibt es eine fast 10 Kilometer lange Route von Strebersdorf bis Stammersdorf durch den 21. Bezirk und eine rund 4,5 Kilometer lange Route in Ottakring. Neu ist heuer eine Route durch Mauer, wo man auf 4,6 km entspannt wandern und geniessen kann.

Der 14. Wiener Weinwandertag findet zwischen 10 Und 18 Uhr statt. Alle Routen sind mit den Öffis gut erreichbar. Mit der Weinwandertag-App hat man die Routen und Infos am Smartphone. Sie hilft bei der Navigation und bietet auch die Möglichkeit an den Stationen,  digitale Stempel zu sammeln.

Oberstes Ziel ist es, einen sicheren Weinwandertag zu veranstalten. Daher wurde im Vorfeld ein umfassendes COVID-19-Präventionskonzept erarbeitet. Die Maßnahmen wurden mit dem Hygienefacharzt Hans-Peter Hutter von der Medizinischen Universität Wien abgestimmt:

Angebote an den Routen

  • Der Weinwandertag findet im Freien statt – in den Weinbergen Wiens, an der frischen Luft.
  • Die Auswahl von weitläufigen Wanderrouten mit ausreichendem Platzangebot erleichtert die Einhaltung der Mindestabstände.
  • Auf ein Rahmenprogramm wie in den Vorjahren wird bewusst verzichtet, um größere Menschenansammlungen zu vermeiden.
  • In den Labestationen sorgt eigenes Personal für einen geordneten Ablauf. Je nach örtlicher Gegebenheit sind Personengitter und Bodenmarkierungen zur Einhaltung der Abstandsregelungen angebracht.
  • In den Anstell-Bereichen vor den Ausgabestellen für Speisen und Getränke sind alle Personen verpflichtet, einen Mund-Nasenschutz zu tragen.
  • Am Weingut Wien Cobenzl wird ein Ordnerdienst dafür sorgen, dass sich nicht zu viele Gäste am Areal befinden. Darüber hinaus bietet die neue Buschenschank „Genuss am Cobenzl“ (Ecke Höhenstraße/Oberer Reisenbergweg) Platz für bis zu 100 Besucherinnen und Besucher.
  • Es gibt überall zusätzliche Sitzgarnituren und Liegestühle, welche regelmäßig gereinigt beziehungsweise desinfiziert werden.
  • Ordnerpersonal ist auch an neuralgischen Punkten der Wanderrouten im Einsatz.
  • Auf der gesamten Strecke finden sich Informationsplakate mit den wichtigsten Informationen zu den Präventionsregeln.
  • Wandern mit dem „Babyelefanten“: Die Wanderer werden angehalten, ausreichend Abstand zu den anderen Wanderern zu halten.
  • Ein eigener COVID-19-Beauftragter der stadt wien marketing sorgt auf die Umsetzung der Maßnahmen.
  • Handdesinfektions-Möglichkeiten sind vor Ort, insbesondere bei den Anstell-Bereichen, den Labestationen und den WC-Anlagen.
  • Es gibt auf allen Strecken ausreichend WC-Anlagen, die laufend gereinigt werden.
  • Alle Kontaktflächen (auch Tische, Stühle) werden in regelmäßigen Abständen desinfiziert und gereinigt.

Natürlich wird an die Selbstverantwortung der Wanderinnen und Wanderer appelliert, damit einem sicheren und erholsamen Weinwandertag 2020 nichts im Wege steht. Entlang der Routen laden Winzerbetriebe und Heurige mit kleinen Jausen, köstlichem Wiener Wein und Traubensaft zur Rast. Eine Karte mit den Wanderrouten gibt es zum Download sowie direkt bei den Ein- und Ausstiegspunkten. Diese sind öffentlich gut erreichbar.