Zweite COVID-19 Teststraße in Floridsdorf gestartet

914
Teststraße auf Floridsdorfer Brücke. Screenshot: orf.at
Teststraße auf Floridsdorfer Brücke. Screenshot: orf.at
Eine weitere COVID-19-Teststraße in Wien nahm am Donnerstag ihren Betrieb auf. Rund 1.000 zusätzliche Testungen können in dieser neuen Teststraße pro Tag in der ersten Phase durchgeführt werden. Bei der COVID-19-Teststraße beim Ernst-Happel-Stadion wurden bislang mehr als 35.000 Personen getestet.

Nächst der Floridsdorfer Brücke wurde heute Donnerstagvormittag die neue Teststraße eröffnet. Sie wird von Montag bis Sonntag von 6 bis 21 Uhr geöffnet sein. Der Schwerpunkt dieser zweiten Teststraße liegt auf symptomatischen Personen. Die Abwicklung erfolgt über die Gesundheitshotline 1450.  AnruferInnen, die die Kriterien erfüllen, können sich dort testen lassen. Wichtig ist, dass die Teststraße mit einem Pkw aufgesucht wird. 

Auf sechs Fahrspuren und drei Walk-ins können pro Tag in der ersten Phase rund 1.000 Personen getestet werden. Die Walk-in-Teststationen sind für Personen, die keinen Pkw zur Verfügung haben und keine Symptome zeigen. Wie bei der Teststraße beim Ernst-Happel-Stadion werden auch beim zweiten Standort die Gurgeltests zum Einsatz kommen. Der Arbeiter Samariterbund wird mit rund 20 MitarbeiterInnen die Tests durchführen.

Wien evaluiert derzeit auch die Antigen-Tests. Das sind Schnelltests, mit denen man innerhalb von 15 Minuten ein Testergebnis erhält. Auch in der Teststraße wird ein derartiger Test bei einem Teil der Verdachtsfälle, die erst seit kurzem Symptome haben,  probeweise als „Vortest“ eingesetzt.

Gurgeltest hat sich bewährt

Im August wurde die erste Teststraße beim Ernst-Happel-Stadion auf Grund des starken Anstieges an Reises-RückkehrerInnen errichtet. Anfangs konnten sich ReiserückkehrerInnen ohne Symptome aus Nicht-Risikoländern und Urlaubs-RückkehrerInnen ohne Symptome aus den Bundesländern bei einem Aufenthalt von 4 Tagen oder länger testen lassen. Mittlerweile wurden die Kriterien erweitert. Dadurch können auch Testungen für Kontaktpersonen veranlasst werden. Vergangenes Wochenende wurde eine eigene Fahrspur für leicht symptomatische Personen eingeführt – bis zu 200 Personen mit leichten Symptomen können täglich im Prater getestet getestet werden.

Von den mehr als 35.000 Tests (1.500 pro Tag), die in der Teststraße beim Happel-Stadion durchgeführt wurden, sind 1.463 Personen positiv getestet worden.