Allee in der Prager Straße wird geprüft

1146
Bezirksvorsteher Georg Papai und SPÖ-Klubobmann Bernhard Herzog. Bild: SPÖ.
Bezirksvorsteher Georg Papai und SPÖ-Klubobmann Bernhard Herzog. Bild: SPÖ.

Letzte Ausgabe haben wir in der Floridsdorfer Zeitung unsere Idee – wie schon vor 100 Jahren – am Beginn der Prager Straße eine Baum-Allee zu setzen, präsentiert. „Aus einer Idee wird Vision“ – die SPÖ will die Umsetzung einer Allee in der Prager Straße prüfen lassen.

Aus der Idee der Floridsdorfer Zeitung (DFZ) am Beginn der Prager Straße eine Allee zu errichten, will die SPÖ Floridsdorf ein konkretes Vorhaben machen. Denn schon vor 100 Jahren gab es Bäume in der Prager Straße zwischen “Am Spitz” und “Hermann Bahr Straße”, die dann über die Jahre verschwunden sind. SPÖ21-Klubvorsitzender Bernhard Herzog ist motiviert: „Wir haben einen Antrag auf eine Machbarkeitsprüfung für Bäume in der Prager Straße eingebracht! Eine Begrünung würde gegen Hitzeinseln wirken und eine angenehme Beschattung bringen“.

Stein

Die Prüfung soll durch die Fachdienststelle MA 28 erfolgen und ergeben, ob diese Idee umsetzbar ist und zu welchen Aufwänden.
Bezirksvorsteher Georg Papai gefällt vor allem die zusätzliche Aufwertung für das Bezirkszentrum: „Seit jeher ist es mir ein Anliegen, das Bezirkszentrum attraktiver zu gestalten. Gerade rund um das Gloria Theater gibt es zahlreiche Restaurants und Gasthäuser, die mit Schanigärten die begrünte Prager Straße besser nutzen könnten.“ Jetzt wird sich zeigen, ob aus unserer Idee und historischen Inspiration eine Vision für die Zukunft wird.

Artikel in der April-Ausgabe der DFZ. Bild: DFZ.
Artikel in der April-Ausgabe der DFZ. Bild: DFZ.