Zubau der Freiwilligen Feuerwehr Langenzersdorf: Der Spatenstich ist gesetzt

980
Spatenstich. Bild: www.ff-langenzersdorf.at
Spatenstich. Bild: www.ff-langenzersdorf.at
Stein

Nach einer rund dreijährigen Planungsphase konnte die Freiwillige Feuerwehr Langenzersdorf endlich den Spatenstich für ihre zusätzliche Fahrzeughalle neben dem Feuerwehrhaus setzen. 

Gemäß NÖ Ausrüstungsverordnung muss das 26 Jahre alte Versorgungsfahrzeug mit Kran auf Grund des Alters durch ein Wechselladefahrzeug ersetzt werden. Dieses passt jedoch wegen der Größe und des Gewichts nicht mehr in die aktuelle Fahrzeughalle. Der dadurch entstandene Raumbedarf wird mit dem Zubau abgedeckt. 

Eine Erweiterung des Feuerwehrhauses am derzeitigen Standort, aber auch ein Neubau auf einem alternativen Gelände wurden in Betracht gezogen und entsprechend geprüft. Letztendlich wurde beschlossen, das Feuerwehrhaus am aktuellen Standort zu erweitern. Der vorgeschlagene Zubau am ehemaligen ADEG-Grundstück bietet eine kostengünstige Alternative, die dennoch die Bedürfnisse der Feuerwehr über die nächsten Jahre abdeckt. 

Diese Lösung des Zubaus wurde gemeinsam mit der Gemeinde und lokalen Unternehmen entwickelt und beinhaltet zwei zusätzliche Stellplätze für Fahrzeuge sowie Platz für erforderliche Rollcontainer und weiteres Einsatzmaterial. Außerdem wird der Zubau mit der neuersten Technik sowie mit einer Photovoltaikanlage ausgestattet und verfügt über eine Verbindung zum aktuellen Feuerwehrhaus. Damit wird weiterhin eine effiziente und schnelle Hilfe im Einsatz und Katastrophenfall gewährleistet. 

Spatenstich. Bild: www.ff-langenzersdorf.at
Spatenstich. Bild: www.ff-langenzersdorf.at