Einfamilienhausmarkt 2021: Donaustadt vor Liesing

306
RE/MAX Immobilienexperte Gerald Kneissl. Bild: RE/MAX.
RE/MAX Immobilienexperte Gerald Kneissl. Bild: RE/MAX.
Stein

Nur in sieben Bezirken wurden mehr als 20 Einfamilienhausverkäufe ins Grundbuch eingetragen, in zehn Bezirken nicht einmal einer. Die meisten Einfamilienhauskäufe ereigneten sich in Wien-Donaustadt: 106 (+9). 63 in Liesing (+12), 50 in Floridsdorf (-3). 39 waren es noch in Hietzing (+8), 31 in Penzing (-5), 23 in Döbling (+2) und 21 in Hernals (-2).

Lage, Lage, Lage, Größe und Bebauungsklasse

Der Wert des Einfamilienhauses wird von der Lage bestimmt, von der Grundstücksgröße und der Bebauungsklasse: Sobald die Bebauungsklasse eine entsprechende Kubatur zulässt und das Grundstück für einen Bauträger groß genug ist, wird die Liegenschaft interessant für die Errichtung von Neubauwohnungen bzw. Reihenhäusern. Auch so verschwinden still und heimlich mehr und mehr Einfamilienhäuser für immer vom Wiener Markt.

Die höchsten Preise wurden 2021 den RE/MAX-Berechnungen nach im Durchschnitt in Döbling bezahlt: 2,67 Mio. Euro (+64,4 %). Hietzing folgt mit 1,45 Mio. Euro (+73,3 %), Hernals mit 943.577 Euro (+6,4 %), Penzing mit 645.408 Euro (+11,9 %), Liesing mit 699.597 Euro (+14,5 %), Donaustadt mit 625.367 Euro (+10,1 %) und Floridsdorf mit 563.675 Euro (-15,7 % nach einem Ausreißer nach oben im Jahr 2020).

Nähere Informationen dazu, sowie professionelle Beratung durch einen RE/MAX-Immobilienexperten erhalten Sie in unserem Büro in der Brünner Straße 13 (Tel: 01-996 20 31, Mail: office@remax-dreams.at) und auf www.remax-dreams.at