‘Local hero’ Schwaigerwirt

3090
Markus, Katharina und Alexandra. Foto: ÖGZ / Daniel Nutz.
Markus, Katharina und Alexandra. Foto: ÖGZ / Daniel Nutz.

Der Schwaigerwirt in unserem Bezirkszentrum (Schwaigergasse 16) hat sich in nur vier Jahren zu einem Aushängeschild Floridsdorfs entwickelt: Von der Österreichischen Gastronomie- und Hotelzeitung ÖGZ wurde er zum Gastro-Lockdown-Hero von ganz Österreich gekürt. Und seine Speisen-Spendenaktion sorgt wienweit für Furore.

Der Schwaigerwirt – das sind die Geschwister Markus, Katharina und Alexandra Oberbucher. Ihre „bodenständige Hausmannskost mit zahlreichen Eigenkreationen“ ist seit der Eröffnung im Jänner 2017 heiß begehrt. Davon zeugen auch über 22.400 Facebook-Fans.

peugeots

In einer ‘Kritik’ des Stadtbekannt-Lokalführers heißt es: „In der Nähe vom Spitz befindet sich dieses gutbürgerliche Lokal mit unwiderstehlicher Hausmannskost, zu leistbaren Preisen und in großen aber auch einzigartig kleinen Portionen. Beim Schwaigerwirt wird mit Liebe gekocht und das schmeckt man auch.“

Im Lockdown gibt es auf Facebook täglich ein Gewinnspiel (über 100 Tage), Kochvideos und einen authentischen Einblick in den Arbeitsalltag.

Highlight ist aber die Foodsharing-Aktion. Dabei kann jeder mit einer 5-Euro-Spende Bedürftige auf ein Essen einladen. „Unsere Schwester ist Friseurin, wir sehen selber, wie schwer die aktuelle Lage für viele Menschen ist. Unsere ursprüngliche Idee war, Alleinerziehenden oder Arbeitssuchenden unter die Arme zu greifen und ein Essen für fünf Euro anzubieten. Ein Gast brachte uns schließlich auf die Foodsharing-Idee“, erzählt Markus Oberbucher. Das Schwaigerwirt-Team arbeitet dabei mit dem Sozialamt zusammen. Über 1.000 Essen wurden so bereits gespendet, das Angebot wird vor allem von alleinerziehenden Müttern genutzt. Die Aktion soll noch mindestens bis Ende April laufen. „Uns geht es darum den Menschen zu helfen. Ich wurde erst kürzlich mitten in der Nacht von einer weinenden Frau aus Floridsdorf angerufen, die mich gefragt hat, ob auch sie für ihre Familie ein Essen bei uns abholen kann. Ich habe sie beruhigt und ihr versichert, dass das möglich ist. Wir haben dann noch lange geplaudert“, erzählt Markus.

Trotz lange dauernden Lockdowns läuft das Geschäft gut. Alexandra Oberbucher zur ÖGZ: „Wir haben wirklich die besten Gäste der Welt. Ohne die hätten wir das alles nicht geschafft.“

Sobald man vom Abholservice zum Regulärbetrieb umschwenken kann, gibt es auch wieder das berühmte „Löffelessen“ mit knapp 22 Gängen. Und zwar im frisch renovierten Lokal. Schwaigerwirt. Tel: 01/2705399.