Nachnutzung der historischen Gebäude des ehemaligen Gaswerks Leopoldau startet

2398
Besichtigung der Räume in Neu Leopoldau. Bild: Robert Sturm - cordbase.com
Besichtigung der Räume in Neu Leopoldau. Bild: Robert Sturm - cordbase.com

In Neu Leopoldau geht es nun auch mit der Nachnutzung der historischen Gebäude des ehemaligen Gaswerks Leopoldau voran. Der ,Kaiser-Franz-Joseph I Jubiläumsfonds für Werkstätten und Volkswohnungen‘ hat den Gewerbehof an der Marischkapromenade 3-5 übernommen und unter Mitwirkung des Denkmalamtes um insgesamt etwa 14 Millionen revitalisiert. In den vier Gebäuden (Werkstatt, Verwaltung, Schlosserei und Nebengebäude) stehen Räume ab 50m2 für bis zu 30 Betriebe zur Verfügung (Nettomiete ab circa 8 €).

Bis Oktober laufen die Fertigstellungsarbeiten – potentielle Mieter werden bereits jetzt gesucht. Das Angebot richtet sich an kleinere Handwerksbetriebe, Neue Selbstständige und Existenzgründer (Gewerbeschein notwendig). Im Bild: Ausgebautes Dachgeschoss. Kontakt: kontakt@kfj-fonds.at