Strengere Kreditvergabe!

218
RE/MAX Immobilienexperte Gerald Kneissl. Bild: RE/MAX.
RE/MAX Immobilienexperte Gerald Kneissl. Bild: RE/MAX.
Stein

Die Zinsen steigen, insbesondere die Fixzinssätze sind bereits spürbar gestiegen. Natürlich wird die Zinserhöhung gerade für junge Familien den Kauf von Immobilien erschweren. Hier ist das monatliche Haushaltseinkommen oft begrenzt und die Banken sind sehr vorsichtig mit der Kreditvergabe. Es wird in Zukunft mit einem höheren Eigenkapitalanteil finanziert werden müssen, auch um die monatliche Belastung tragen zu können. Aber auch die strengeren Kreditvergaberichtlinien mit August wirken in dieselbe Richtung. Das wiederum wird für einige Immobilienkäufer die Finanzierung bzw. Schaffung von Wohnungseigentum erschweren und kann zu kleineren Finanzierungsrahmen und
kleineren Objekten führen.

Diese neuen Kreditkriterien gelten ab August 2022. Wenn Sie ab August 2022 eine Wohnung kaufen möchten oder den Bau eines Eigenheims planen, müssen sie für die Kreditvergabe folgende Voraussetzungen erfüllen:
a) Die Eigenkapitalquote von mindesten 20 Prozent muss vorhanden sein. Es müssen mindestens 20 Prozent des Kaufpreises (inkl. Nebenkosten) in Form von Eigenkapital, von den Kreditnehmer:innen nachgewiesen werden.
b) Die maximale Kreditrate von 40 Prozent des Haushaltsnettoeinkommens darf nicht überschritten werden.
c) Die maximale Kreditlaufzeit darf 35 Jahre nicht überschreiten

Nähere Informationen dazu, sowie professionelle Beratung durch einen RE/MAX-Immobilienexperten erhalten Sie in unserem Büro in der Brünner Straße 13 (Tel: 01-996 20 31, Mail: office@remax-dreams.at) und auf www.remax-dreams.at